gewigo

[MATRIX] INTERFACE

[gewigo] ERP stellt eine Vielzahl von intelligenten Schnittstellen zur Verfügung

[gewigo] INTERFACE Funktionsübersicht

Postleitzahlen, mit den dazu gehörigen Informationen wie Land, Ortsnamen, Vorwahlen usw. können importiert werden.

Nach bestimmten Kriterien gefilterte Adressdaten können walweis emit oder ohne Ansprechpartner exportiert werden.

Auschreibungsdaten können in den Formaten GAEB und ÖNORM in die Angebotstabelle importiert werden.

Eingegangene Bestellungen bzw. Anfragen, beispielsweise über Ihren Webshop, können wahlweise in die Angebots- bzw. Auftragstabelle importiert werden.

Angebote für Ausschreibungen können im GAEB und ÖNORM - Format ausgegeben werden.

Rechnungen können im XML-Format ausgegeben werden.

Alle für Reparaturaufträge relevanten wie Auftrags- und Stammdaten, geleistetet Wartungen und Reparaturen je Anlage usw. werden mit Einteilung eines Monteurs automatisch an das jeweilige mobile System syncronisiert.

Alle für vom Monteur während seiner Wartungs- bzw. Reparaturtätigkeit erfassten Daten wie benötigtes Material, Arbeitszeiten, Reparatur- und Wartungsprotokolle sowie unterfertigte digitale Dokumante werden automatisch mit dem Betrieb syncronisiert.

Aus IMOS 3-D können die Daten der Stückliste übernommen werden, diese im ERP weiterverarbeitet werden, bzw. die Beschaffungsprozesse auf Basis dieser Daten gestartet werden. Der Import der Daten erfolgt über direkten Zugriff auf die IMOS Datenbank, somit fallen keine Kosten für den Export der Daten an gewigo an. Die Artikeldanen werden zentral im [gewigo] ERP-System angelegt und gewartet und mit jeder Abspeicherung über die direkte Anbindung in IMOS angelegt bzw. aktualisiert. In der [gewigo] Artikelverwaltung können auch jene Informationen die IMOS für Bearbeitungen usw. benötigt abgebildet werden, somit ist eine einmalige und zentrale Datenverwaltung gewährleistet.

Alle im [gewigo] ERP-System verwalteten Artikel werden mit den relevanten Informationen in eigne Tabellen exportiert, auf die CAD+T über ODBC zugreifen kann. Die Stücklsitendaten können in den Fertigungsauftrag des [gewigo] ERP -Systems übernommen und dort weiter verarbeitet, bzw. der Beschaffungsprozess gestartet werden.

Alle im [gewigo] ERP-System verwalteten Artikel werden mit den relevanten Informationen in eigne Tabellen exportiert, auf die RSO über ODBC zugreifen kann. Die Stücklsitendaten können in den Fertigungsauftrag des [gewigo]ERP -Systems übernommen und dort weiter verarbeitet, bzw. der Beschaffungsprozess gestartet werden.

Alle im [gewigo] ERP-System verwalteten Artikel werden mit den relevanten Informationen in eigne Tabellen exportiert, auf die SOLIDWORKS-SWOOD über ODBC zugreifen kann. Die Stücklsitendaten können in den Fertigungsauftrag des [gewigo] ERP -Systems übernommen und dort weiter verarbeitet, bzw. der Beschaffungsprozess gestartet werden.

Alle im [gewigo] ERP-System verwalteten Artikel werden mit den relevanten Informationen in eigne Tabellen exportiert, auf die SOLIDWORKS-SWOOD über ODBC zugreifen kann. Die Stücklsitendaten, sowie die Stammdaten wie Baugruppen und Teile werden mit den jeweiligen Ausführungsvarianten in den Fertigungsauftrag -Stücklsite bzw. in die jeweiligen Stammdatentabellen übernommen des [gewigo] ERP -Systems übernommen und können dort weiter verarbeitet, bzw. der Beschaffungsprozess gestartet werden.

Die Teile der Stücklsiten können nach verschiedenen Kriterien an die HOMAG-Schnittprofit übergeben werden.

Die Teile der Stücklsiten können nach verschiedenen Kriterien an die OPAL-Verschnittoptimierung übergeben werden.

Die Teile der Stücklsiten können nach verschiedenen Kriterien an die Schelling Superplan übergeben werden.

Die Teile der Stücklsiten können nach verschiedenen Kriterien an die ARDIS Verschnittoptimierung übergeben werden.

Die Materialien (Artikel) werden mit Abspeichern bzw. Änderung des Artikels automatisch an das 3TEC Lagersystem übergeben.

Die Materialinformationen je Maschine werden über einen Regelassistenten an die Maschinensteuerung übergeben.

Die Daten von Ferigungsaufträgen werden an Bysoft übergeben und die Fertigungsinformationen wie zum Beispiel der jeweilige Status zu den Aufträgen von Bysoft übernommen, so sind Sie im ERP-System jederzeit in der Lage Ihre Fertigungsprozesse zu planen bzw. überwachen.

Artikeldaten können im Format Datanorm 5 wahlweise importiert oder preisgewartet werden. Die Daten können wahlweise als eigener Artikel oder als Alternativartikel mit einem bestehenden Artrikel verlinkt werden. Ein direkter Preisvergleich oder alternative Bestellung ist so auf Knopfdruck möglich.

Artikeldaten können in diesem Format wahlweise importiert oder preisgewartet werden. Die Daten können wahlweise als eigener Artikel oder als Alternativartikel mit einem bestehenden Artrikel verlinkt werden. Ein direkter Preisvergleich oder alternative Bestellung ist so auf Knopfdruck möglich.

Artikeldaten können im Excelformat wahlweise importiert oder preisgewartet werden. Die Daten können wahlweise als eigener Artikel oder als Alternativartikel mit einem bestehenden Artrikel verlinkt werden. Ein direkter Preisvergleich oder alternative Bestellung ist so auf Knopfdruck möglich.

Artikeldaten, die über Barcodeleser erfasst wurden, können importiert werden um Artikel ein- oder aus zu buchen, bzw. Bestellungen zu erzeugen.

Die Daten von Preisanfragen und Bestellungen können exportiert werden, diese werden über das Kommunikationsmodul an den Lieferanten übermittelt und können so in das System des Lieferanten eingelesen werden.

Die [gewigo] Liftsteuerung greift auf die im ERP-System angelegten Daten wie Artikelstamm und Lagerebenen zu und steuert den kompletten Lift wie die Einteilung der Tableaus und optimiert diese. Sie wissen jederzeit wieviel von jeder Ware in welchem Lift und in welchem Tableau zur Verfügung steht.

Über Barcodeleser oder Terminals erfasste Personal und Maschinenzeiten können in das Modul Zeitwirtschaft eingelesen werden. Der Download kann wahlweise sofort mit Anstecken des Gerätes oder zeitverzögert erfolgen.

Personalzeiten, Fehlzeiten und Zuschläge können an die Lohnverrechnung übergeben werden.